Instagram will mehr Kommentare und Anfragen ausblenden

Menlo Park – Instagram-Nutzer können künftig Kommentare und Nachrichtenanfragen von Personen ausblenden, die ihnen nicht folgen – oder erst seit Kurzem ihre Follower sind. Mit der neuen Funktion sollen sich Menschen in Momenten intensiver Belästigung schützen, aber gleichzeitig weiterhin mit langjährigen Kontakten interagieren können, erläuterte Facebooks Foto- und Videoplattform bei der Ankündigung.

Bei diesem „Limitieren” kann man auswählen, ob Accounts, die einem gar nicht folgen, oder auch neue Abonnenten der vergangenen Woche eingeschränkt werden sollen. In den Einstellungen zur Privatsphäre kann auch der Zeitraum dafür festgelegt werden.

In einem weiteren Schritt wird Nutzern, die beleidigende oder rassistische Beiträge posten wollen, nun konsequenter davor abgeraten. Instagram und andere Social-Media-Plattformen stehen seit Jahren unter Druck, noch mehr gegen Hassrede (Englisch: Hatespeech) und Mobbing zu unternehmen.

Quellen:
Text: dpa
Foto: Hauke-Christian Dittrich/WEISSER RING